De |

Dein Dreck geht mich an!

VERNISSAGE ZUR WANDERAUSSTELLUNG „DEIN DRECK GEHT MICH AN – UNSER DRECK GEHT UNS ALLE AN!“

Die Abfall- und Recycling-Ausstellung von Brantner und der HLW Hollabrunn zeigt, wie wichtig die richtige Trennung von Abfällen ist und macht auf die Sünden der „Wegwerfgesellschaft“ aufmerksam. Dazu gab Brantner den Schülerinnen tiefe Einblicke in jene kaum bekannten Prozesse, die ein großer Teil der Gesellschaft mit dem Wurf in die Tonne aus den Augen & dem Sinn verliert.

„Was passiert eigentlich mit dem Abfall, nachdem er weggeworfen wurde? Macht es einen Unterschied, ob ich richtig oder falsch trenne? Und: können wir unsere Müllberge noch besteigen?“ Diese Fragen stellten sich 11 Schülerinnen der HLW Hollabrunn und brachen gemeinsam mit dem Entsorger und Recyclingspezialisten Brantner Tabuthemen auf. Im Rahmen eines langfristigen Projekts sollte die Abfall-Thematik nicht nur aus der Verfahrenssicht („Was passiert eigentlich mit dem Abfall, nachdem er in die Tonne geworfen wird?“), sondern auch im Hinblick auf einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen und dem Ziel der Müll-Vermeidung aufgerollt werden.

Vernissage am Südtirolerplatz sorgte für Aufsehen

Am 3. Juni 2019 wurde die Wanderausstellung „Dein Dreck geht mich an – unser Dreck geht uns alle an!“ im Rahmen einer Vernissage gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Medien und interessiertem Publikum am Südtirolerplatz in Krems feierlich eröffnet. Die Gäste erwartete ein literarisches Rahmenprogramm mit musikalischen Showeinlagen inklusive einem eigens komponierten Stück für „Mülltrommeln“. Herzstück der Veranstaltung war aber die Eröffnung eines eigens für die Galerie ausgestatteten mobilen Großraumcontainers der Firma Brantner, in dem die Schülerinnen mittels Kunst-Fotografien, Textbotschaften und Skulpturen noch nie dagewesene Einblicke ganz gezielt aus der Sicht der jungen Generation verarbeiteten. Gemeinsames Ziel der Ausstellung ist es nämlich, aufzuklären und wachzurütteln, die Perspektive zu wechseln und den Besuchern die Scheu zu nehmen, um sie für die Bedeutung von richtigem Mülltrennen und der Vermeidung unnötiger Abfälle zu sensibilisieren.

Ausstellung an zahlreichen Orten in Niederösterreich

Ausgehend von Krems geht die Galerie nun auf Wanderschaft und wird zahlreiche Standorten in (fast) ganz Niederösterreich erreichen, um bis in den Spätherbst hinein jungen und alten Menschen, Schülerinnen und Schülern, Studentengruppen sowie Fachpublikum und Touristen bei freiem Eintritt Einblicke in die Thematik zu gewähren.

Was wird ausgestellt?

Die Ausstellung enthält Fotografien, Texte und Skulpturen, verpackt in einem begehbaren, beleuchteten Container der Firma Brantner. Zum rein visuellen Eindruck der Fotomotive kommen Skulpturen, die die jungen Künstlerinnen aus den Abfällen selbst zusammengestellt haben. Darüber hinaus haben sie ihre Erfahrungen und Gedanken auch in Textform zu Papier gebracht, sodass die Bilderreihen durch verbalen Kontext begleitet, erklärt und erweitert werden. Die Auswahl der Exponate entspricht der Perspektive junger Menschen auf die Abfallverarbeitung, die Sünden unsachgemäßer Mülltrennung und die Zukunft der Wegwerfgesellschaft.

 

 

Brantner Entsorgung.Facility Services

Brantner Österreich GmbH
Dr.-Franz-Wilhelm-Straße 2a
3500 Krems an der Donau
T: +43 59 444, F: +43 59 444 4005
E: office.waste(at)brantner.com

Newsletter-Anmeldung