De | En

Aktiver Bienenschutz in Langenlois

August 28, 2020

Am Standort Langenlois zeigte Brantner den zahlreichen Gästen aus Politik und Gesellschaft, was gelebte Kreislaufwirtschaft bedeutet.

Fotocredit: Chris Laistler/Branding Brothers

Unter großem medialen Andrang lud der Kremser Familienbetrieb am 27.08.2020 zur Segnungs-Feier seiner Bienenvölker. Den eigenen Honig gab´s für die rund 50 geladenen Gäste, darunter LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Bgm. Harald Leopold, BR Prof. Dr. Doris Berger-Grabner, Vbgm. Erwin Krammer, KO Matthias Holzer, Vertreter der Abfallwirtschaftsverbände sowie heimische Wirtschafts- und Mediengrößen wie Heinrich Prokop, Karl Ploberger, Erwin Benischek, Peter Engert und Reinhard Kittenberger natürlich gleich mit.

Als führendes Unternehmen der heimischen Abfall- und Ressourcenwirtschaft nimmt bei Brantner der achtsame Umgang mit den Rohstoffen der Natur eine zentrale Rolle ein. Daher entstand bei den Projektinitiatoren Mag. Silvia Gloser und Mag. Markus Petrakovits die Idee, freie Flächen an Brantner-Standorten für Bienen nutzbar zu machen. Mit Imker Markus Prenner konnte man einen engagierten Partner und erfahrenen Imker für das Projekt gewinnen, der die insgesamt 20 Völker an den Anlagen in Langenlois, Krems-Gneixendorf und Horn betreut. Auf diese Weise produzieren die Bienen bei Brantner 300 bis 400 kg Honig pro Jahr und decken ein Einzugsgebiet von mehr als 60 km2 ab.

Dieser in der Branche ungewöhnliche und einzigartige Schritt entspricht genau dem Leitbild des Unternehmens, erklärt Initiator Mag. Markus Petrakovits: „Wir leben Nachhaltigkeit, richtungsweisend für Mensch, Umwelt und Gesellschaft – das ist unsere Vision. Und da gehört der Schutz der Natur und die Erhaltung der Lebensräume der Bienen einfach dazu!

Denn am Schutz der Bienen hängt ein großer Teil des heimischen Ökosystems. Ohne die fleißigen Insekten gäbe es die reichhaltige Flora und Fauna im Herzen Österreichs gar nicht. - Keine Fluss- und Auenlandschaften, wie wir sie kennen, kein saftiges Grün und keine farbenfrohe Blütenpracht auf den Wiesen, ist der Unternehmenssprecher überzeugt: „Die Bienen sind deshalb unsere Verbündeten im nachhaltigen Umweltschutz. Weil uns bei Brantner all das wichtig ist, setzen wir zum Schutz der Arten auf den Schutz der Bienen. Denn klar ist: Die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte haben den Lebensraum für Bienen deutlich eingeschränkt und die Bedingungen für ihr Überleben erschwert.

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft aus dem Hause Brantner

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft ist das Leitbild des Unternehmens. Umweltgerechte Lösungen zu schaffen, bedeutet für den Vorsitzenden Bernd Brantner die konsequente Ausrichtung aller Leistungen entlang der Maximen nachhaltiger Kreislaufwirtschaft: „Durch die kontinuierliche Verwertung und das Recyceln werden aus den Abfällen von heute die Ressourcen von morgen. Die Achtsamkeit gegenüber den Rohstoffen unserer Erde zieht sich als roter Faden durch das gesamte Unternehmen – denn wir gestalten die Zukunft der Abfall- und Ressourcenwirtschaft federführend mit. Aus diesem Spirit ist letztlich auch die Idee zu den Bienenvölkern an den Brantner Standorten erwachsen “.

Auch bei „Erdenreich“, dem modernsten Kompost- und Erdenwerk Österreichs, das nebenan in Langenlois entsteht, werden Bienenstöcke bereits in das Baukonzept integriert. Mit der Fertigstellung 2021 werden auf der 33.000 m2 großen Anlage pro Jahr bis zu 35.000 Tonnen an biogenen Abfällen zu frischen Biokomposten verarbeitet und diese gemeinsam mit 10.000 Tonnen weiterer Komponenten (Holzasche, Erdaushub, Sand etc.) zu qualitativ hochwertigen Premium-Erden abgemischt.

Damit errichtet Brantner nicht nur die größte eingehauste Anlage dieser Art in Niederösterreich, sondern das Unternehmen unterstreicht damit auch seine konsequente Ausrichtung aller Leistungen in Richtung Kreislaufwirtschaft. Erdenreich wird das modernste und nachhaltigste Kompost- und Erdenwerk Niederösterreichs sein“, ist Geschäftsführer MMag. Josef Scheidl überzeugt.

Fotocredits Galerie: Chris Laistler/Branding Brothers:

Brantner Environmental.Facility Services

Brantner Österreich GmbH
Dr.-Franz-Wilhelm-Straße 2a
A-3500 Krems an der Donau
T: +43 59 444, F: +43 59 444 4005
E: office.waste(at)brantner.com

Newsletter-Subscription