De | En

Archiv-Detail 2014

21. Mai 2014

Diese Frage stellten wir Gerhard Stockinger, unserem Experten für Forschung & Innovation bei Brantner Entsorgung.Facility Services:

„Vollständiges Recycling von allen Abfällen ist theoretisch denkbar, jedoch ist es aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen nicht sinnvoll eine 100 % Recyclingrate anzustreben. Zu groß ist bei manchen Abfällen der Aufwand an Energie- und Umweltbelastung um dieses Ziel zu erreichen.

Sauber getrennte Abfälle können von den Recyclinganlagen der Firma Brantner effizient aufbereitet werden. Die  nicht recycelbaren Rückstände unserer Zivilisationsgesellschaft werden zu einem großen Teil in Müllverbrennungsanlagen umweltschonend verbrannt und die Energie zur Erzeugung von Strom und Wärme verwendet. Nicht brennbare Abfälle, die keiner anderen Verwertung zugeführt werden können müssen deponiert werden und gelten bald schon als „Bergwerke der Zukunft“.

Ziel neuester Forschungen und Entwicklungen der Firma Brantner ist es, aus den verbleibenden Müllverbrennungsschlacken Metalle und Wertstoffe rückzugewinnen und die Schlacke einer Verwertung zuzuführen.

Oberstes Ziel muss jedoch immer bleiben:  Abfallvermeiden vor Abfallrecyceln vor Abfallentsorgen.“

Brantner Entsorgung.Facility Services

Brantner Österreich GmbH
Dr.-Franz-Wilhelm-Straße 2a
3500 Krems an der Donau
T: +43 59 444, F: +43 59 444 4005
E: office.waste(at)brantner.com

Newsletter-Anmeldung