De | En

Grünes Licht für langjährige Kompostdüngung

09. Juni 2017

Die Brantner Gruppe betreibt in Österreich eigene Kompostplätze und produziert aus den biogenen Abfällen der Region in Hohenruppersdorf, Horn und Langenlois Bio-Kompost der Klasse A+.

 

© Fotolia

Bereits im Jahr 1992 wurden von Bio Forschung Austria in der oberen Lobau Testfelder angelegt, um die langfristige Auswirkung von Kompostdüngung zu ermitteln.

Es zeigte sich, dass auf den Testflächen mit Kompostdüngung, in Bezug auf Phosphor und Kalium, ungefähr die gleichen Erträge erzielt werden konnten, wie mit mineralischen Düngern.
Die Kompostdüngung führte zu einer Erhöhung des Humusgehalts im Boden wohingegen der Humusgehalt bei der rein mineralischen Düngung abnahm.
Mittels Lysimeteranlage wurden Auswaschungen gemessen. Auch bei langjähriger Düngung mit Kompost kam es zu keiner vermehrten Auswaschung von Stickstoff und anderen Nährstoffen.  
Auch zeigte sich keine Anreicherung von Schwermetallen in den Ernteprodukten.

Bio Forschung Austria konnte somit zeigen, dass die Düngung  mit Biotonnen- Kompost „agronomisch sinnvoll als auch ökologisch verträglich ist“. (Quelle:  bioforschung.at/projects/78/)

Mehr Infos zu unseren Bio-Kompost Produkten …

Brantner Entsorgung.Facility Services

Brantner Österreich GmbH
Dr.-Franz-Wilhelm-Straße 2a
3500 Krems an der Donau
T: +43 59 444, F: +43 59 444 4005
E: office.waste(at)brantner.com

Newsletter-Anmeldung